Andreas Komm
Dipl.- Ing.
  
 
 
 
 

 
 

Summierverstärker

SUM-2p

 

Um den Problemen des digitalen Summierens im Rechner zu begegnen, wurde die passive Summierstufe SUM-2p als Nachfolger des SUM-1p entwickelt. Es handelt sich auch bei diesem Summierer um ein vollständig passiv, komplett symmetrisch aufgebautes Gerät. Es verfügt über 32 Eingänge, einen Stereoausgang sowie einen Stereo-Link-Anschluss (Knotenpunkt/ Junction). Zum Aufholen hinter dem Summierer ist nahezu jeder gute Vorverstärker mit symmetrischen Eingängen verwendbar. Zur weiten Pegelanpassung ist eine zuschaltbare Ausgangsdämpfung von ca. -30 dB integriert. Somit kann als nachfolgender Aufholverstärker auch ein hochwertiger (Röhren-)Mikrofonverstärker eingesetzt werden.

Die Eingänge des SUM-2p sind als 8 Klinkenpaare und zwei 25 polige D-SUB-Buchsen (Tascambelegung) ausgeführt. Alle Eingänge sind gleichberechtigt und können in beliebiger Kombination genutzt werden. Der Einsatz von D-SUB-Buchsen erleichtert die Verkabelung mit Interfaces und Mischpulten sehr, da nur noch 2 Multicores verwendet werden müssen, um 16 Kanäle in den Summierer zu führen.

Als Ausgänge kommen vergoldete Neutrik-XLR-Buchsen (A-Serie) zum Einsatz. Die Link-Anschlüsse, symmetrische Klinkenbuchsen, ermöglichen die Kaskadierung von 2 Summierstufen (SUM-1p & SUM-2p) in beliebiger Kombination.

Durch den Einsatz dieses „Hardware-Summierers“ bleibt die Transparenz, die Offenheit und Dynamik eines Mixes vollständig erhalten. Durch die Auswahl von hochwertigen Bauteilen und den sorgfältigen Aufbau des Summierers hat der Anwender somit die Möglichkeit, ohne großes Analogpult und hohen finanziellen Aufwand einen echten „analogen“ Mix zu erstellen. Darüber hinaus erweitert der SUM-2p die Einsatzmöglichkeit der vorhandenen Vorverstärker, über die fast jedes Studio verfügt.

Produkt-Info


Preis: EUR 500,-- netto (zuzügl. USt. und Versand)


 
 

 

Services
Auf Kundenwunsch kann die Anzahl der Eingangskanäle variiert werden.

Kontakt
Setzen Sie sich mit uns in Verbindung, um uns Ihre persönlichen Ideen vorzustellen. Info